Die SRF-Tagesschau und das Drama in Mossul

Tagesschau-Hauptausgabe: Nach drei Wochen Schweigen wenigstens zwei Minuten Informationen zu Mossul © srf

Hunderttausende können aus der umkämpften Stadt nicht fliehen. Über das Kriegsgeschehen berichtet die Tagesschau nur am Rande.

Im Westteil von Mossul lebten 750’000 Einwohner, mehr als doppelt so viele Menschen wie Ende 2016 während der syrischen und russischen Bombardierungen in Aleppo gelebt hatten. Wer sich in Mossul von den Fesseln des IS befreien und flüchten konnte, flüchtete. Doch kürzlich waren immer noch fast eine halbe Million Männer, Frauen und Kinder unter der Kontrolle islamistischer Rebellen eingeschlossen. Sie werden seit Wochen von vielen Seiten mit Haubitzen, Bomben und Drohnen angegriffen. Der IS hält die Zivilbevölkerung als Gefangene und installiert sich häufig auf den Dächern von Wohnhäusern. Das menschliche Leid ist…..

Kommentare sind geschlossen.