Die Bundesregierung scheint nicht zu wollen, dass die US-Stationierungsstreitkräfte aus der Bundesrepublik abziehen

Die Bundesregierung scheint überhaupt nicht zu wollen, dass die US-Stationierungsstreitkräfte irgendwann aus der Bundesrepublik abziehen.

 

„Ist es das mittel- oder langfristige Ziel der Bundesregierung,
dass die US-Truppen aus der Bundesrepublik abziehen?“
Diese und andere Fragen stellte der Journalist Tilo Jung, der den YouTube Account „Jung und naiv“ betreibt, auf der Bundespressekonferenz am 20. März 2017.
Tilo Jung:Zum Besuch der Kanzlerin in Washington, eventuell an Herrn Florsdorff und Herrn Schäfer. Können Sie bestätigen, dass die US-Streitkräfte die Stationierung von rund 4.000 Soldaten in Bergen im Landkreis Celle prüfen, und Herr Florsdorff, wissen sie welche weiteren Standorte von den Amis, also den Amerikanern gerade geprüft werden in Deutschland, und Herr Schäfer, die Amerikaner planen auch den Stützpunkt Ramstein auszubauen und mehr Soldaten dort zu stationieren, bis 2019 sollen fast 1.000 weitere Soldaten dort hinkommen, 15 neue Tankflugzeuge und ein neuer Hangar gebaut…..

Kommentare sind geschlossen.