Finanzen: Ist der Brexit für Sparer gefährlich?

„Könnte“, „dürfte“, „wäre“: wenn es in der medialen Berichterstattung um die Folgen des Brexit geht, begegnen einem vor allem Konjunktive. Nicht einmal die federführenden Politiker scheinen genügend Durchblick zu haben, die Konsequenzen der jetzt faktischen Scheidung zwischen Großbritannien und der EU voraussagen zu können. Natürlich ist der Blick in die Zukunft auch durch die ideologische Brille gefärbt: Euro-Freunde sehen im Austritt eine große Gefahr für die ach so gesunde Struktur der EU, während Euro-Skeptiker Vorteile im Austritt entdecken und die Gefahren eher in der maroden Struktur der EU verorten. Da empfiehlt es sich, den Blick erstmal soweit zu verengen, dass man als eurokritischer Kleinanleger und Sparer zumindest eine grobe Richtschnur hat.

In unseren staatstragenden Qualitätsmedien ist die Sache völlig klar: der Brexit ist nicht nur die Vorstufe zum Untergang für die Briten, sondern hat……

Kommentare sind geschlossen.