NATO-Aktivitäten in Osteuropa „richten sich nicht auf Verteidigung“ – Russland verlegt weitere Raketentruppen nach Kaliningrad

Die Spannungen an der russischen Grenze sind hoch. Die Nato weitet sich in Osteuropa zunehmend aus. Im Gegenzug dazu stationiert Russland Raketen direkt an der Grenze zu Polen und damit zur EU. Die Nato sieht die Schuld an der Aufrüstungsspirale einzig und allein auf der russischen Seite.

Die Nato rücke nicht aus Gründen der „Verteidigung“ immer weiter in Richtung Russland vor, heißt es aus dem russischen Außenministerium in Moskau. Diese Behauptung seitens der Allianz „entspricht nicht der Wirklichkeit“.

 

„Wir wurden auf ein in der Zeitung ‚Kommersant‘ am 3. April abgedruckten Interview von….

Kommentare sind geschlossen.