Erdogan – die Todesstrafe und die Gaskammern

Am vergangenen Freitag hat Erdogan nochmals betont, sollte er das Referendum über seine Übernahme der alleinigen Macht in der Türkei im April gewinnen, wird er sofort ein Gesetz zur Einführung der Todesstrafe unterschreiben. „Ich glaube, so Gott will, wird das Parlament das Notwendige tun hinsichtlich eurer Forderungen nach der Todesstrafe nach dem 16. April.“ In diesem Fall werde er das Gesetz „ohne Zögern“ unterzeichnen.

Die Frage die sich daraus ergibt, wie sollen zukünftige Todeskandidaten vom Erdogan-Regime umgebracht werden? Durch Erhängen oder Erschiessen … oder sogar in einer Gaskammer? Denn am Sonntag hat er dieses Thema bei einer Ansprache erwähnt. Mit Blick auf Europa sagte er, dort könnten „Gaskammern und Sammellagerwieder zum Einsatz…..

Kommentare sind geschlossen.