Versuch einer gerechteren Einkommensbesteuerung (III)

Ist-Zustand

Gibt es eine politische Partei im Deutschen Bundestag, die sich für die Interessen der Arbeiter einsetzt? Ich kenne keine. Sie? Selbst die LINKE hat mittlerweile kein Problem damit, Lobbyinteressen zu vertreten. Ist es möglich, in dem von der USA besetzten industriellen „Hochlohnland“ Deutschland mit einem jährlichen Bruttoeinkommen von 20.000 Euro eine vierköpfige Familie (VkF) zu ernähren? Nicht das von 1.667 Euro Brutto auch Netto im Monat bleiben. Nein, bei einem jährlichen Bruttoeinkommen von 20.000 Euro müssen an den Staat (wer ist das eigentlich?) auch noch…..

Kommentare sind geschlossen.