Dies und Das – Abschuss, so oder so

sakerSyrien hat einen israeli Militärjet abgeschossen. Oder auch nicht. Und einen zweiten haben sie nicht voll erwischt aber beschädigt. Genug, um die anderen beiden zu einer überstürzten Rückkehr zu zwingen. Oder auch nicht.
Das FlA System, das dabei zum Einsatz kam, war die S-200, ein noch von Assads Vater angeschafftes und ziemlich altes System. Oder auch nicht.
Das Ganze über Nord-Syrien. Oder über oder bei Palmyra. Oder an der Grenze zum Nord-Libanon.

So in etwa stellt sich die Nachrichtenlage dar.

Viele werden nun meinen, das sei keine Nachricht, das sei viel zu unklar und vage; man wisse ja rein gar nichts wirklich. Und sie würden irren.

Tatsächlich sagen einem die Meldungen so einiges.

Die wohl wichtigste Ansage ist die, dass Syrien nicht mehr still hält. Und dass es in Koordination mit Russland handelt. Und dass Russland ein fein abgestimmtes Gerüst des Vorgehens und der Eskalation verlangt und vergegeben hat.

Die Frage „Hat Syrien denn nun einen israeli Militärjet abgeschossen oder nicht?“ ist relativ bedeutungslos. Die Antwort darauf wäre letztlich eine Formalie. Der wirklich entscheidende Faktor ist weitestgehend der Gleiche. Dieser ist die Feststellung, dass Syrien nicht mehr still hält und dass es sich das leisten kann.

Leisten wiederum kann es sich das aus drei denkbaren Gründen:

a) die amis haben israel komplett fallen lassen – äusserst unwahrscheinlich und selbst wenn, wäre es nicht wirklich eine Erklärung, weil es als Falle betrachtet werden müsste.
b) die Iraner. Auch unwahrscheinlich. Aus verschiedenen Gründen, u.a. dem, dass niemand eine solche Eskalation will, nicht mal die amis. Aber auch aus dem, dass es ein *russisches* System war oder gewesen sein soll. Das ist keineswegs ein Zufall.
c) die Russen – die realistischste Variante. Aus allerlei Gründen……

Kommentare sind geschlossen.