Russlands wichtigste Festung: Wie der Moskauer Kreml bewacht wird

Ein Foto, wie Feministinnen am 8. März ein Banner von einem Kremlturm herabhängen lassen, ging viral – war aber ein Fake. Das ist nicht verwunderlich, wird doch der Amtssitz des Präsidenten penibel von Geheimdiensten und einem besonderen Armeeregiment bewacht. Es ist kaum möglich, dort einzudringen.

Moscow KremlinBlick auf das Staatliche Historische Museum (vorne links) und auf den Rüstkammerturm des Moskauer Kremls (vorne rechts), wo Aktivistinnen am 8. März einen Banner mit feministischen Losungen aufgehängt haben sollen. Quelle:Alexander Vilf/RIA Novosti

Auf dem Rüstkammerturm an der Moskauer Kremlmauer hängt ein Banner mit der Aufschrift „Feminismus – die nationale Idee“. Oberhalb der Brüstung sind zwei junge Frauen mit brennenden Fackeln in der Hand zu.....

Kommentare sind geschlossen.