Türkei kündigt „Flüchtlingsdeal“ auf – Millionen Migranten könnten kommen

Numan Kurtulmus. Bild: Twitter

Der stellvertretende Ministerpräsident der Türkei, Numan Kurtulmuş, hat den „Flüchtlingsdeal“ mit der EU für beendet erklärt. Millionen Migranten könnten sich nun auf den Weg nach Europa machen.

Von Michael Steiner

Laut „Zerohedge“ hat der stellvertretende Ministerpräsident der Türkei, Numan Kurtulmuş, den sogenannten „Flüchtlingsdeal“ mit der EU für aufgekündigt erklärt. Demnach sagte er: „Europa hat seine Versprechungen zum Migrationsdeal nicht eingehalten, für uns ist diese Vereinbarung beendet“. Sollte dies tatsächlich so kommen, wären die Schleusen in Richtung Europa wieder offen und Millionen von Migranten, die sich derzeit in der Türkei aufhalten, könnten sich ungehindert auf den Weg machen. Immerhin beherbergt die Türkei mindestens drei Millionen Menschen aus…..

Kommentare sind geschlossen.