Warum der Goldpreis entgegen der Theorie steigt

Bildergebnis für GOLD PUBLIC DOMAINEs ist eine Regel, die jeder Goldanleger kennt: steigen die Zinsen, fällt der Goldpreis. Dahinter steht die Überlegung, dass Anleihen und andere Bankanlagen bei höheren Zinsen mehr abwerfen. Die Anleger investieren also weniger in Gold, der Preis fällt. Soweit die Theorie.

 

Die Praxis sieht oft anders aus. Im Juni 2006 erhöhte die US-Notenbank die Zinsen – und der Goldpreis zog um sechs Prozent an. Im Dezember 2015 setzte die Fed einen höheren Zinssatz an – zwei Monate später war Gold 13 Prozent teurer. Zuletzt setzte Janet Yellen im Dezember….

Kommentare sind geschlossen.