Netanjahu wird zum 4. Mal verhört

Die israelische Polizei wird am Montag zum vierten Mal den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu wegen Korruptionsvorwürfen befragen.

Netanjahu soll von Geschäftsmännern illegale Vergünstigungen angenommen haben. (Es geht um die sogenannten Akten 1000 und 2000).

Im ersten Fall, der bei der Polizei „Akte 1000“ genannt wird, soll der Hollywoodproduzent Arnon Milchan jahrelang Zigarren und Champagner im Wert von Zehntausenden Euro in die Residenz des Premiers geliefert haben – angeblich hatte ihn Netanjahu dazu…..

 

Kommentare sind geschlossen.