Facebook beginnt mit Fake-News-Kennzeichnung

Facebook beginnt mit der Vergabe von "Disputed"-Tags für Fake-News

Unglaubwürdige, auf Facebook gepostete englischsprachige Artikel tauchen erstmals mit der Markierung „disputed“ auf. Der Faktencheck scheint recht lange zu dauern.

Facebook hat damit begonnen, Fake-News-Artikel mit einer speziellen Markierung auszustatten. Unter einigen unglaubwürdigen Artikel-Postings erscheint ein rotes Warnschild mit der Markierung „disputed“ („umstritten“). Wie Gizmodo und Recode berichten, wurde solcherart etwa vor einem Artikel gewarnt, wonach Donald Trumps Android-Smartphone die Quelle von Leaks vertraulicher Informationen sei.

 

Der Prozess der „disputed“-Markierung scheint jedoch noch relativ lange zu dauern. Facebook liefert Artikel, die von Nutzern oder einem eigenen Algorithmus als Fake-News gemeldet…..

 

Kommentare sind geschlossen.