Kiew schneidet Donbass selbst von sich ab

Kiew schneidet Donbass selbst von sich ab! KIEWER REGIME SCHALTET TELEFON-DIENSTLEISTER „UKRTELEKOM“ IN DEN VOLKSREPUBLIKEN DONEZK & LUGANSK AB – 938 MITARBEITER LAUFEN ABER ZUM DONBASS-WIDERSTAND ÜBER !

Яценко: 938 сотрудников "Укртелекома" согласились работать в юрисдикции ДНР, 14 отказались

Das Kiewer Regime versucht die Gräben zum Donbass immer weiter zu ziehen – und schneidet das Territorium der Volksrepubliken Donezk und Lugansk selbst von sich ab. Das Kiewer Regime hat den großen ukraineweiten Telefon-Dienstleister „UkrTelekom“ für die DNR & LNR abgeschalten, und damit auch alle lebensrettenden Notfallnummern wie Polizei, Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst usw.

Nun haben die Volksrepubliken Donezk & Lugansk reagiert und das regionale Büro & Kommunikationszentrum unter Zwangsverwaltung gestellt, um die Telefonleitung wiederherzustellen – die vorallem von älteren Menschen und Rettungsdiensten genutzt wird. Erfreulich ist, dass sich 938 Mitarbeiter von „UkrTelekom“ entschieden haben dem Donbass-Widerstand und Umstrukturierungsplan anzuschließen. Nur 14 Mitarbeiter haben sich geweigert und verlassen Donezk. Der Betrieb des Telefonnetzes kann nun wieder komplett hochgefahren werden.
Zur Erinnerung: Auf dem Donbass-Gebiet der Volksrepubliken Donezk & Lugansk (DNR, LNR) leben heute ~ 3.850.000 Menschen, was Nordirland und Slowenien entspricht – oder den drei deutschen Metropolen Hamburg, München und Nürnberg-Fürth zusammen.

Quellen: 1,2

Kommentare sind geschlossen.