Syrische Armee nimmt östlich von Aleppo mehr Orte ein

Die syrische Armee ist am heutigen Donnerstag östlich der nordsyrischen Metropole Aleppo weiter gegen ISIS-Terroristen vorgerückt und hat dabei rund ein Dutzend weitere Ortschaften eingenommen.

Auf einer aktuellen Karte sieht die Frontlinie zu ISIS in Richtung Euphrat inzwischen wie folgt aus:

Von der Front nahe dem heute eingenommenen Dorf Barleen bis zur Pumpstation nahe Al Khafsa, deren Abschaltung durch ISIS-Terroristen die Einwohner der Millionenstadt Aleppo seit Wochen ohne Wasser aus dem Euphrat dastehen lässt, sind es noch rund 17 Kilometer.

Eine weitere interessante Entwicklung aus der Gegend stellte die Nachricht dar, dass die von den USA unterstützten kurdisch geprägten Kräfte der SDF/YPG heute eine…..

Kommentare sind geschlossen.