Krieg der Schattenregierung? Mehr und mehr russische Amtspersonen kommen auf verdächtige Weise ums Leben

Sechs russische Diplomaten sind innerhalb der letzten 60 Tage gestorben. Wie Axios bemerkt, sind alle bis auf einen auf fremdem Boden ums Leben gekommen. Einige von ihnen wurden erschossen, während bei anderen die Todesursachen nicht bekannt sind. Beachten Sie bitte, dass einige Todesfälle als “Herzinfarkt” etikettiert wurden oder als “kurze Krankheiten.”

1. Sie erinnern sich wahrscheinlich an Russlands Botschafter in der Türkei, Andrei Karlov – er wurde von einem Polizeibeamten in einer Fotoausstellung in Ankara am 19. Dezember 2016 ermordet.

2. Am selben Tag, wurde ein anderer Diplomat, Peter Polshikov, in seiner Wohnung in Moskau erschossen. Die Waffe wurde unter dem Waschbecken im Bad gefunden, aber die Untersuchung über die Umstände des Todes dauerten noch an. Polshikov diente als hochrangiger Mitarbeiter in der lateinamerikanischen Abteilung des Außenministeriums.

3. Russlands Botschafter bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin, starb in der vergangenen Woche in New York. Tschurkin war von seinem Büro in der russischen UN-Mission schnell ins Krankenhaus geschafft worden. Erste Berichte besagten, er habe einen……

Kommentare sind geschlossen.