Der Senat will Trump daran hindern, die Sanktionen gegen Russland aufzuheben

Bereits Ende Januar haben sich die republikanischen Senatoren John McCain
und Rob Portman vehement gegen die Aufhebung der gegen Russland verhängten Sanktionen ausgesprochen.
McCain tönte: "Ich hoffe, dass Präsident Trump diese Spekulationen schnell beenden und auf einen derart unverantwortlichen Kurs verzichten wird. Wenn er das nicht tun sollte, werden ich mit meinen Kollegen dafür sorgen, dass die Sanktionen gegen Russland gesetzlich verankert werden."
Portman behauptete sogar, mit der Aufhebung der Sanktionen würden die Führungsrolle und die Glaubwürdigkeit der USA aufs Spiel gesetzt, obwohl die nach 24 Jahren unter Clinton, Bush/Cheney und Obama schon so zerstört sind, dass sie nicht mehr repariert werden können.
Die US-Sanktionen gegen Russland erfolgten von Beginn an zu Unrecht und wurden nur aus politischen Gründen verhängt – im Rahmen der schon länger von beiden Parteien erhobenen haltlosen Anschuldigungen gegen Russland....

Kommentare sind geschlossen.