Trump hält die Zügel der Neuen Nationalen Weltordnung wieder in der Hand

trump-riewaDer Tagesschau-Sprecher Jens Riewa leitete am 24.02.2017 die 20:00-Uhr-Nachrichten so ein:
„US-Präsident Trump hat wenige Wochen nach seinem Amtsantritt die zentrale Bedeutung von Nationalismus für seine Politik bekräftigt. Er repräsentiere nicht den Globus, sondern die USA, betonte Trump auf der Jahresversammlung von Amerikas konservativen CPAC Delegierten. In Handels, Sicherheits- und außenpolitischen Fragen hätten US-Interessen für ihn klar Vorrang.“
Einen Tag zuvor versprach Trumps engster Berater, Steve Bannon, vor den applaudierenden CPAC-Delegierten die Zerschlagung dieses Systems als politisches Hauptziel der neuen Regierung. Noch vor einem Jahr war Trump….

Kommentare sind geschlossen.