Personenfreizügigkeit ruiniert die Schweiz

Dreiste Behauptungen und alarmierende Tatsachen

Der Bundesrat, die europhile Parlamentsmehrheit, die Wirtschaftsverbände mit Economiesuisse an der Spitze und auch die Gewerkschaften behaupten von früh bis spät: Von der Personenfreizügigkeit profitieren «alle». Die Personenfreizügigkeit schaffe Mehrwert für alle.

Freitags-Kommentar vom 24.02.2017, von Ulrich Schlüer, Verlagsleiter «Schweizerzeit»

Soeben hat das Bundesamt für Statistik neue Zahlen veröffentlicht: Die Anzahl der sich weitestgehend bei der Sozialhilfe bedienenden Einwanderer steigt dramatisch. Entsprechend explodieren die Sozialhilfekosten. Derzeit hänge ein volles Drittel mehr anerkannte Flüchtlinge und «vorläufig (in Wahrheit auf Dauer) Aufgenommene» am Sozialhilfe-Tropf als nur gerade vor einem Jahr. Und die Tendenz verheisst weiterhin stürmisches Wachstum.....

Kommentare sind geschlossen.