Richard David Precht und Karl-Heinz Land im Doppelinterview: "Es könnte bald ernsthaft krachen"

Sonderausgabe des Wirtschaftsmagazins Trend

Der deutsche Philosoph Richard David Precht und der Digital Evangelist Karl-Heinz Land im Doppelinterview: Sie diskutieren die Zukunft von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft in der digitalen Welt.  "Precht zeichnet ein sinnloses Jammertal für wenige. Land prophezeit den Garten Eden für wenige", schrieb die österreichische Wirtschaftszeitschrift "Trend" im Vorspann zu dem Gespräch. Im Jahr der Wahlen und der politischen Neujustierung hat der ungeschminkte Blick von Precht und Land auf die Folgen und Herausforderungen der Digitalisierung nichts an Akutalität verloren.

Das Gespräch führte der Journalist Rainer Himmelfreundpointner für eine Sonderausgabe der Zeitschrit "Trend" im vergangenen Jahr.

Herr Land, Herr Precht, Experten warnen, dass die Digitalisierung die Hälfte aller heutigen Jobs killen und Millionen Menschen arbeitslos machen wird. Stimmt dieses Horror-Szenario und wie soll die Gesellschaft darauf regieren?

Karl-Heinz Land: Überhaupt keine Frage: In der zunehmend digitalisierten Welt geht uns die Arbeit aus. Allein in....

Kommentare sind geschlossen.