Amnesty International Report 2016/17 – Zunehmende Aushöhlung der Menschenrechte in Europa

In ihrem Jahresbericht tadelt die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die Vereinten Nationen, übt harsche Kritik an der Betreuung von Migranten in Europa, warnt vor den Konsequenzen fremdenfeindlicher Rhetorik und vor dem drohendem Verlust der Menschenrechte in Europa.

2016 sei ein „extrem“ beunruhigendes Jahr gewesen, die Welt sei „finsterer“ geworden. Gerade deshalb ruft Amnesty International in seinem am 22. Februar 2017 veröffentlichten Jahresbericht dazu auf, sich mutig für die Menschenrechte einzusetzen. „In solchen Zeiten werden mutige Stimmen gebraucht, ganz normale Heldinnen und Helden, die sich gegen Unrecht und Unterdrückung erheben“, betont der indische Generalsekretär von Amnesty International….

Kommentare sind geschlossen.