Durchwurschteln zum Kollaps

Angesichts all des Rauches und Nebels, der von Trump und seinen Gegern ausgestossen wird muss es schwer sein, die tatsächlichen Themen zu erkennen, von denen diese Gesellschaft getrieben wird und selbst wer in der Lage ist diese zu sehen, der muss erst noch eine Meinung dazu entwickeln. Anschaulich illustriert wird dies von Paul Krugman in seiner albernen montäglichen Kolumne in der New York Times „Über die volkswirtschaftliche Arroganz“ – ein Titel, der auf Krugmans eigene Einstellung zum Thema passt wie die Faust aufs Auge.

Darin versucht Krugman für eine wachstumsfreie Wirtschaftsordnung zu werben, indem er mit dem Basisvokabular der Volkswirtschaftslehre um sich wirft: Produktivität, Demografie und…..

Kommentare sind geschlossen.