Die CS blutet aus

Wieder Milliardenverlust, fast wie im Horrorjahr 2015 – Boni für Spitze bleiben riesig – Kunden strömen weg aus CS Schweiz.

Tidjane Thiam spricht heute von einer starken Position seiner Bank für die Zukunft. „Wir sind gut aufgestellt“, meint der Credit-Suisse-Chef.

Im Hier und Jetzt sieht es weniger günstig aus. Die CS machte wieder einen Riesenverlust. 2,4 Milliarden Minus im 2016, dies nach 2,9 Milliarden.....

Kommentare sind geschlossen.