Aktuell: Spannungen in der Ukraine nehmen zu

Gerade in Kiew

Bildergebnis für kiew public domain

Tausende protestierende ukrainische Rechtsradikale und Maidan-Radikale sind vor das ukrainische Parlament Rada in Kiew gezogen. Erste Feuerwerkskörper und Rauchbomben wurden bereits gezündet. Poroschenko wendet sich gerade bei einem Treffen an ranghohe Militärs live im ukrainischen TV, dass es keinen „Maidan-3“ geben werde und dass es alles eine „russische Aggression“ der „5.Kolonne“ (Verräter) sei.

 

Während bis zu 5.000 Rechtsradikale und Maidan-Radikale vor dem ukrainischen Parlamentsgebäude protestieren und Poroschenkos Kiewer Regime offen mit Sturz drohen – ist der rechtsradikale ukrainische Abgeordnete & Führer der ukra-faschistischen Söldner-Brigade „Asow“, Andrey Biletskiy, soeben im ukrainischen Parlament mit einem Ultimatum „nationaler Interessen“ aufgetreten und dem ukrainischen Parlament mit Auflösung gedroht.

Quellen:1,2,3,

Kommentare sind geschlossen.