Sie zerstören die Demokratie – dem Profit zuliebe

Statt Relevantes bringen Blick, 20Minuten oder Le Matin unterhaltende Schlagzeilen. Doch noch ist ihr Niveau im Vergleich hoch.

«Die Demokratie ist auf eine aufgeklärte Öffentlichkeit angewiesen. Deshalb bedeutet jede Schwächung des Journalismus eine Schwächung der Demokratie»: Eigentlich eine Binsenwahrheit, an die SRG-Generaldirektor Roger de Weck in der NZZ am Sonntag erinnert. In den letzten Tagen erhielt man zwar den Eindruck, Economiesuisse, Gewerbeverband oder Parteiexponenten seien an einem möglichst wenig informierten Stimmvolk interessiert, das man dann umso leichter mit noch mehr Geld und einer «richtigen» Kampagne auf ihre Seite hätte ziehen können.

Bürgerinnen oder Bürger, die sich lediglich mit den Massenzeitungen Blick, 20Minuten, 20minutes oder Le Matin vor allem unterhalten statt informieren, können sich über…..

Kommentare sind geschlossen.