Münchener Unsicherheitskonferenz: Wie Trump die Fake-News-Fabrik vorführte

Münchener Unsicherheitskonferenz: Wie Trump die Fake-News-Fabrik vorführteQuelle: Reuters

In trauter Eintracht durften Merkel und vom der Leyen auf der Münchner Sicherheitskonferenz neben ihren US-Kollegen Platz nehmen und die russische Gefahr beschwören. Doch jenseits des Atlantiks bestärkte Trump seinen Wunsch nach guten Beziehungen zu Russland.

von Rainer Rupp

Von Präsident Trumps Verurteilung der NATO als „obsolet“, also nicht mehr zeitgemäß oder gar überflüssig, war auf der Münchner Sicherheitskonferenz am vergangenen Wochenende nichts mehr zu hören. Diese Äußerung wurde dem zusehenden Volk von den Leitmedien mit dem Hinweis wegerklärt, dass Trump schließlich ständig seine Meinung wechsle und mal dies und mal das sage. Dagegen seien die von Trump nach München entsandten Regierungsmitglieder viel besser in der…..

Kommentare sind geschlossen.