Nach NATO-Kriegs-Club in München: High Noon in Washington

https://i0.wp.com/cdnde1.img.sputniknews.com/images/31460/01/314600158.jpg?resize=400%2C216&ssl=1© Sputnik/ Nikolay Lasarenko


Willy Wimmer
 
Dieses Wochenende hatte es in sich, was die diesjährige NATO-Kriegskonferenz in München vom 17. bis 19. Februar 2017 anbetrifft.

Sie kann im Sinne der Bundesregierung, die maßgeblich die Kosten für dieses Den-Haag-reife Treffen übernimmt, als voller Erfolg bezeichnet werden: 

Das Feindbild stimmt und heißt: US-Präsident Donald Trump.

Die Bedrohung lebt wieder auf. Sie besteht in einer möglichen Verständigung zwischen dem noch im Amt befindlichen amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.