Die „Zeit“ und die unabhängigen Scheiber

Die „Zeit“ ist ja spätestens seit dem Expose der Anstalt für ihre Transatlantik-Arschkriecherei bekannt, aber dieser Beitrag hier setzt selbst in dem Framing Maßstäbe.
Achtung:Die vielschichtige russische Einflussnahme auf die Bundestagswahl ist bereits in vollem Gange. Sieben Schritte, um den Schaden für die Demokratie zu begrenzen. Lest euch mal die ersten Absätze durch.
Komplett herbeihalluziniert.
Ein Hit Piece. Wer schreibt sowas? Nun, immerhin stehen selbst bei der „Zeit“ inzwischen die Autoren dran. Schauen wir doch mal.
Ein Gastbeitrag von Simon Vaut und Jörg ForbrigSagt mir nichts. Mal draufklicken. Simon Vaut ist Redenschreiber im Auswärtigen Amt. Zuvor war er Referent der SPD-Bundestagsfraktion in deren Verbindungsbüro zur EU in Brüssel. Für die Friedrich-Ebert-Stiftung trainiert er politische Aktivisten in Ländern wie Afghanistan, Simbabwe und dem Kosovo. Wait, what?! Krass. Redenschreiber. Viel unabhängiger geht es ja kaum!
Gut, dann wird der andere der wichtige Autor sein. Mal gucken, was der so macht.Jörg Forbrig ist Programmdirektor und Osteuropaexperte beim German Marshall Fund of the United States in Berlin. Are you fucking kidding me!?!? http://dlvr.it/NNXphS

Via  Fefes Blog

Kommentare sind geschlossen.