Schweiz zahlt der korrupten Ukraine 100 Millionen

Bild RT.

Der Bundesrat begründet den freiwilligen Hilfskredit mit einem Papier des IWF. Dieses ist als Persilschein aber untauglich.

Die schizophrene Politik der Schweiz ist offensichtlich. Auf der einen Seite betont sie immer lauthals, wie unabhängig sie sei und wie unabhängig als neutrales Land sie sein müsse, auf der anderen Seite vollzieht sie meist freiwillig nach, was die EU macht. Oft der Not gehorchend, nicht dem eignen Trieb, oft aber auch ohne jede Diskussion und Notwendigkeit. Dass die Schweiz etwa der Bologna-Reform im Hochschulwesen Folge leistet, hat der an der damals entscheidenden Konferenz anwesende Schweizer Diplomat gleich selbst entschieden, ohne vorausgehende Debatte in den betroffenen Institutionen, ohne Diskussion an den Universitäten, in den Medien oder im Parlament, um hier nur gerade ein – aber besonders drastisches – Beispiel der schweizerischen…..

Kommentare sind geschlossen.