NATO-Generalsekräter fällt auf Witzbolde rein

Die beiden Russen Vovan (Vladimir Kuznetsov) and Lexus (Alexei Stolyarov) bezeichnen ihre Form der Informationsbeschaffung als „Witzbold-Journalismus“, denn statt nur sich als jemand anders am Telefon auszugeben und sich über das Opfer lustig zu machen, versuchen sie in der Rolle eines anderen, einmalige Informationen herauszufinden. So haben sie zum Beispiel sich als hochrangige ukrainische Offizielle ausgegeben und mit dem Anführer der Krim-Tataren am Telefon gesprochen, der die Blockade der Krim organisiert hatte. Er hat ihnen den Namen der Person verraten, die im November 2015 die Hochspannungsleitungen von der Ukraine zur Krim in die Luft gesprengt hatte. Das Paar hat dann diese Information an die Staatsanwaltschaft der Ukraine weitergegeben. „In unserem Geschäft muss man teils Journalist und teils Kundschafter sein. Selbstverständlich muss man auch einen Sinn für Humor haben„, meint Kuznetsov.

Die Opfer von Vovan und Lexus politischen Streiche sind meistens Individuen, die gegen Russland eingestellt sind. Die beiden betonen aber, sie sind nur Patrioten, und obwohl sie die Politik von Putin unterstützen, arbeiten sie nicht für die Regierung und müssen die Kontaktdaten ihrer….

Kommentare sind geschlossen.