ZDF-heute fälscht Assad-Interview

In der Hauptnachrichtensendung des ZDF, der Sendung “heute” um 19 Uhr, gab es einen Bericht zu Syrien und insbesondere einem Interview des syrischen Präsidenten Assad mit dem belgischen Fernsehsender VRT. Nach einer Schilderung angeblicher Gräueltaten der syrischen Regierung, basierend auf einem AI-Bericht der letzten Tage, der sich längst als westliche  Propaganda entpuppt hat, leitet ZDF-Journalist Oliver Flamm direkt auf das Interview über: „Der Machthaber heute im Fernseh-Interview betont unbesorgt. Sich eines Tages wegen Kriegsverbrechen verantworten zu müssen, befürchte er nicht. Im Gegenteil! Zur Verteidigung seines Volkes sei jedes Mittel recht.“. Das klingt zunächst einmal überzeugend. Dumm nur, dass Assad das nie….

Kommentare sind geschlossen.