UNGEHEUERLICH! Der Dresdner Oberbürgermeister Hilbert: „Dresden war keine unschuldige Stadt!“

Man fragt sich: ist das blanker antideutscher Haß?

Der Sächsischen Zeitung gegenüber sagte der Oberbürgermeister Dresdens…

„Es gibt immer noch Versuche, die Geschichte umzudeuten und Dresden in einem Opfermythos dastehen zu lassen“,
so der OB… und setzt gleich noch einen drauf…

„Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet.“

Laut einer Reihe von Historikern verfolgten die wenige Monate vor Kriegsende erfolgten Luftangriffe auf Dresden und einige andere deutsche Städte in der künftigen sowjetischen Besatzungszone ausschließlich politische Ziele:
Das war eine militärische Machtdemonstration der westlichen Alliierten gegenüber der sowjetischen Staatsführung… hier weiter…

Kommentare sind geschlossen.