Tödliche Umarmung Donald Trump und die Kurden in Syrien

RTX1GPFR.jpgKurdische Kämpferinnen und Kämpfer der YPG in Tall Abyad, Nordsyrien (15.6.2016)Foto: Rodi Said/Reuters

US-amerikanische Medien sind sich einig: Die wohl größte außenpolitische Herausforderung für die neue Regierung in Washington wird der Krieg in und um Syrien sein. Donald Trump hatte bereits im Wahlkampf die Messlatte sehr hoch gelegt. Seine Vorgängerregierung beschuldigte er, im Irak wie in Syrien ohne jede Strategie agiert zu haben, Barack Obama und Hillary Clinton hätten Terrorgruppen wie den »Islamischen Staat« (IS) regelrecht »erschaffen«. Er dagegen verfüge über einen Plan, den IS zu zerschlagen. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.