Und wem glaubst DU?

Wenn du eine Informationsquelle hast, von der du dich schon mehrfach überzeugen konntest, daß das meiste, was sie an „Informationen“ liefert, entstellt, verzerrt, halbwahr oder glatt gelogen ist: wie reagierst du darauf, wenn dir keine andere Quelle zur Verfügung steht?
Luckyhans, 31.1.2017

—————————

Interessante Überlegung, nicht wahr?
Das war so etwa der Zustand unserer Vorfahren vor der massenhaften Verbreitung des Rundfunks. Die Menschen hatten praktisch nur eine Info-Quelle – die Tages- und Wochenzeitungen, die auch damals bereits zum großen Teil angefüllt waren mit interessengesteuerten Halb-, Viertel- und Un-Wahrheiten, mit ausgedachten Geschichten und ungeprüften „Meldungen“ (daher stammt der Begriff „Zeitungsente“ – nämlich von der Abkürzung „n.t.“ = „non testatum“ oder „not testified“, die damals einfach unter ungeprüfte Artikel gesetzt wurde und womit man versuchte, sich von der Verantwortung für den Inhalt „freizusprechen“).

Ja, was tat nun unser Ururgroßvater, wenn er sah, daß die Wirklichkeit sich in den Zeitungsmeldungen nur zu einem geringen…..

Kommentare sind geschlossen.