Schweizer Nationalbank – Großinvestor an der Wall Street

….enteignung des Mittestandes und keiner merkt es.

Neben den Negativzinsen setzt die SNB auf Devisenmarktinterventionen, um eine wirtschaftsschädliche Aufwertung des Franken zu vermeiden.

Sie druckt dabei Franken (stellt es digital her..;) und kauft mit dem Geld Anleihen oder Aktien in Fremdwährungen.

Dank dieser Politik zählt die SNB zu den großen Investoren an der Wall Street – erntet aber angesichts ihrer mehrere hundert Milliarden Franken großen Bilanz auch Kritik. Jordan verteidigte den Kurs: „Die Vorstellung, dass wir unsere Bilanz einfach nach Lust und Laune ausdehnen und dann quasi die halbe Welt aufkaufen, ist falsch“, sagte er. Quelle und mehr…..

Kommentare sind geschlossen.