Schande für den Exportweltmeister Deutschland

8 Millionen Menschen arbeiten im Niedriglohnsektor und können davon nicht leben! Altersarmut ist vorprogrammiert.

 

Kurzfristig befeuert das billige „humane Kapital“ die Wirtschaft, die Wettbewerbsfähigkeit, den Export, die Steuereinnahmen usw. Aber mittel- bis langfristig wird uns dieses fatale Geschäftsmodell auf die Füße fallen mit enormen Auswirkungen.

Deutschland: 22,5% aller Arbeitnehmer sind Niedriglohnempfänger

Deutschland Wie das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) am Donnerstag berichtete, war im Jahr 2014 jeder sechste Arbeitnehmer in der EU28 Niedriglohnempfänger. Als Niedriglohnempfänger gelten diejenigen Arbeitnehmer, deren Bruttostundenverdienst zwei Drittel oder weniger des nationalen medianen Bruttostundenlohnes beträgt. Die Niedriglohnschwellen sind demzufolge von Land zu Land unterschiedlich. Die ermittelten Daten basieren auf der alle 4 Jahre in den Mitgliedsstaaten durchgeführten Verdienststrukturerhebung. Deutschland “glänzt” bei diesen Daten, denn hier waren sogar 22,5% aller Arbeitnehmer Niedriglohnempfänger und Deutschland hat damit einen der ausgeprägtesten Niedriglohnsektoren in ganz Europa.

s1113Der Anteil der Niedriglohnempfänger ausgewählter westeuropäischer Länder, der EU28 und der Eurozone (EU19) und von Deutschland im Jahr 2014. Deutschland beschämt mit einem Anteil der Niedriglohnempfänger……

Kommentare sind geschlossen.