PRESSEKONFERENZ DES DONBASS-WIDERSTANDS: KIEWER REGIME KURZ VOR KRIEGSBEGINN!

Экстренное заявление Армии ДНР — полный текст | Русская весна
In einer dringend einberufenen Pressekonferenz am Sonntag – hat der Donbass-Widerstand verkündet, dass Poroschenko und das Kiewer Regime in die Ecke gedrängt kurz vor dem Kriegsbeginn sind – nachdem er bei seinem gestrigen Telefonat mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump keinerlei finanzielle, politische und militärische Garantien erhalten hat.

 

Informanten des Donbass-Widerstands nach werden die USA dem Kiewer Regime die Finanzierung des Donbass-Kriegs demnächst einstellen – was zu heftigen depressiven Reaktionen bei Poroschenko und innerhalb des engsten Regime-Kreises gestern nachts geführt habe. Demnach lege das Kiewer Regime nun alles auf die eigenwillige Kriegskarte – und spricht sich nun von allen Bedingungen des Minsker Friedensabkommens ab.

 

Die Aufklärung des Donbass-Widerstands meldet eine Aktivisierung der ukra-faschistischen Truppen – die aktuell Angriffsformationen bilden und Kriegstechnik für eine Großoffensive vorbereiten. Dazu wurden nun auch mindestens 8 schwere ballistische Raketen „Tochka-U“ in Stellung gebracht – 2 davon in Awdeewka und 6 bei Nowobachmutowka.
In Awdeewka sind nun heute neben der 72en ukra-faschistischen Brigade der ukrainischen Armee – auch 2 Kompanien (~300 Söldner) der ukrainischen Nazi-Organisation „Rechter Sektor“ samt ihrem Nazi-Führer Dmitri Jarosch angekommen.
Aus Charkow wird soeben die 92e mechanisierte Brigade (~ 3.500 Soldaten) an die Front nach Donezk verlegt – mit allen Panzern und der kompletten Kriegstechnik. Des weiteren wird auch die komplette 57e mechanisierte Infranterie-Brigade (~4.000 Soldaten) aufgeteilt an die Front nach Donezk und Mariupol verlegt. Auch Teile einer Anti-Panzer & Artillerie Division werden bereits verlegt.
Aus der Ortschaft Urzuf sind heute 3 Bataillone der ukra-faschistischen Söldner-Brigade „Asow“ (~ 3.000 Söldner) nach Mariupol gekommen – samt schwerer Bewaffnung.
In Wolnowacha, direkt an der Frontlinie rund 30 km süd-westlich von Donezk, sind heute mehrere schwer bewaffnete Hundertschaften der ukra-faschistischen Nazionalgarde angekommen.

 

Der Donbass-Widerstand bittet normalen Ukrainern und den normalen nicht-rechtsradikalen ukrainischen Soldaten über die Folgen einer bevorstehenden Großoffensive und den blutigen Konsequenzen nachzudenken – und den kriegsverbrecherischen Befehlen abzusagen, die in wenigen Stunden oder Tagen ausgerufen werden. Es steht die Stunde X bevor – und alle haben jetzt wohl die letzte Möglichkeit sich einem großen blutigen Krieg gegen den Donbass zu entsagen! Ihr habt nun die letzte Wahl! Wählt richtig – und besiegt zusammen mit uns [Donbass-Widerstand] die verbrecherische oligarchische und anti-ukrainische Riege des Kiewer Regimes!

Bildergebnis für poroschenko bloody terrorQuelle: 1,2,

Kommentare sind geschlossen.