Behauptung, Trump wolle Flugverbotszone für Syrien VorSPIEGELung falscher Tatsachen

Vorsicht ist geboten, wenn die Herrschaftsmedien mit „Informationen“ aufwarten – insbesondere wenn es um das neue Top-Feindbild Trump geht. Seitdem Trump auf die politische Weltbühne getreten ist, lautet die Devise: Antiamerikanismus ist in. Am Donnerstag, dem 26.01.2017, ist es so weit: „Spiegel Online“ verkündet nach nur wenigen Tagen Amtszeit des US-Präsidenten das Ende von Trumps Annäherung an Russland. In einem Artikel mit dem Titel „Flugverbotszone in Syrien – Plötzlich stellt sich Trump gegen Putin“ heißt es: „Donald Trump will eine Flugverbotszone in Syrien einrichten. Der Plan könnte Leben retten, birgt aber unkalkulierbare Risiken. Denn plötzlich geht der US-Präsident auf Konfrontationskurs mit Russland.“ Stimmt das? Die Antwort ist eindeutig.

Screenshot des Spiegel-Online-Artikels

Die Antwort lautet schlicht und einfach NEIN. ABC News führt am 25. Januar 2017 ein Interview mit US-Präsident Donald Trump. „Herr Präsident, ich will Sie zu Flüchtlingen fragen…“ (Mr. President, I wanna ask you about refugees…) In dem Zusammenhang macht Donald Trump….

Kommentare sind geschlossen.