Kriegsherr Trump

Washington rüstet für neue Waffengänge

Von Jörg Kronauer
US_Drohne_51727328.jpg

Ein Mann geht in Sanaa, Jemen, an einem Graffito vorbei, das eine US-Drohne zeigt (5.9.2016)

Mindestens 30 Tote, darunter mindestens 15 Zivilisten, sieben von ihnen Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren: Das ist die Bilanz der ersten Kommandoaktion, die die neue US-Administration am Wochenende im Jemen durchführen ließ, angeblich, um an Computer von Al-Qaida zu gelangen. Unter den Opfern befand sich eine Achtjährige, die einen Halsschuss erlitt und langsam verblutete. Der Überfall hatte mit dem Beschuss mehrerer Häuser, darunter eine Schule, eine Krankensta­tion und eine Moschee, durch eine Drohne begonnen. Drohnenangriffe bringen regelmäßig zahlreiche Zivilisten zu…..

Kommentare sind geschlossen.