9/11-Hijackers dürften weiter in die USA einreisen

Aus sieben armen islamischen Ländern darf niemand mehr in die USA. Saudis, Ägypter und Bürger der Emirate bleiben willkommen.

Fünfzehn der 9/11 Flugzeugentführer und Terroristen waren Saudis. Zwei kamen aus den Emiraten und einer aus Ägypten (siehe Foto oben. Hier im Grossformat). Gegen keines dieser Länder hat Präsident Donald Trump eine Einreisesperre verhängt.

Mit dem verhängten Einreise-Stopp Terroristen fern halten? Es waren saudische Diplomaten, die mindestens zwei der 9/11-Terroristen nach ihrer Ankunft in den USA finanziell geholfen und ihnen eine Wohnung vermittelt hatten. Es ist Saudiarabien, das den fundamentalistischen Wahabismus in viele Länder exportiert und entsprechende…..

Kommentare sind geschlossen.