Trump setzt beunruhigendes Zeichen: Aufwertung des Chefpropagandisten Bannon

Bildergebnis für Trump setzt beunruhigendes Zeichen: Aufwertung des Chefpropagandisten BannonBild: Weißes Haus

Der rechte Scharfmacher und Ex-Chef von Breitbart.com erhielt nun auch einen Sitz im Nationalen Sicherheitsrat, während Geheimdienste und Militär marginalisiert wurden

Es wundert natürlich nicht, wenn auf Breitbart.com dem früheren Chef Steve Bannon attestiert wird, ein „aufsteigender Stern“ zu sein. Es ist zwar nur eine AFP-Meldung, aber sie passt ins Programm. Die rechte Website Breitbart.com hatte gezielt für Donald Trump Propaganda gemacht und alles aufgeboten, um Clinton und die Demokraten zu skandalisieren. Das hat Trump offenbar gefallen, der Bannon zunächst in sein Wahlkampfteam als Berater holte und dann zum „Chefstrategen“ ernannte, der seitdem überall mit auftaucht und die Politik von Trump prägen soll. Skandalisierung und Provokation sind probate….

Kommentare sind geschlossen.