Erklärung zu m Syrienkrieg

Wir möchten vorausschicken:
Erstens ist uns nicht verborgen geblieben,
dass Russland und Iran, die auf der Seite des Assad-Regimes in den
Krieg eingetreten sind, ihre eigenen Interessen und strategischen Ziele
verfolgen. Zweitens haben wir den Gewalteinsatz und die frühzeitige
Einmischung ausländischer Staaten in den innersyrischen Konflikt
von Beginn an für falsch gehalten und kritisiert: den Gewalteinsatz von Assad
gegen die friedlichen Demonstranten, die gegen die Diktatur auf die
Straße gegangen waren, ebenso wie gegen die Waffenlieferungen des Westens an die angeblich moderaten Rebellen und alle darauf folgenden Kriegshandlungen.
Entgegen der im Westen herrschenden Mainstream-Meinung stellen wir jedoch
fest:
Russland und Iran haben zunächst alle Möglichkeiten für eine diplomatische
und friedliche Lösung des Konfliktes ausgeschöpft; erst als sich dieser Versuch als aussichtlos erwies, haben sie militärisch eingegriffen und den Krieg in Aleppo vorerst beendet. Dafür Russland nun zu verurteilen, wie es die westlichen
Mainstream-Medien fast einhellig tun, halten wir für absurd, genauso wie die
einseitige Schuldzuweisung jener Gruppe von Prominenten aus Kultur und Politik,
die am 7.Dezember 2016 vor der russischen Botschaft in Berlin unter
dem Motto „Aleppo Putins Schande!“ demonstriert haben. Wir fordern…..

Kommentare sind geschlossen.