“Entlassungen“: Was wirklich im US-Außenministerium passierte

''Entlassungen'': Was wirklich im US-Außenministerium passierte

Gestern [Mittwoch] kündigten fünf leitende Angestellte des Außenministeriums, oder traten zurück. Ein weiterer heute [Donnerstag].

Die Medien sind fast verrückt geworden und behaupten, das Ministerium zerbreche im Protest unter der Trump-Administration. Dies ist nicht wahr. Was im Ministerium geschehen ist, ist normale Routine.

Es verlassen das Außenministerium:

der Chef des Management-Büros Pat Kennedy,

die Assistant Secretary of State [Referatsleiterin] für die Administration Joyce Anne Barr,

die Assistant Secretary of State [Referatsleiterin] für Konsularangelegenheiten Michele Bond,

der Direktor des Büros für Auslandsmissionen Gentry O. Smith,

der Leiter der Abteilung für Rüstungskontrolle und Internationale Sicherheitsangelegenheiten Tom Countryman

und Victoria Nuland.

Hier die Geschichte: Niemand im Außenministerium trat unter Protest zurück. Niemand wurde formell gefeuert. Sechs Leute wurden von ihren politischen Positionen transferiert oder traten zurück. Technisch gesehen kann davon ausgegangen werden, dass jene…..

Kommentare sind geschlossen.