Brief von Reichel an Poroschenko: Wenn das ein Fake ist, dann gut erfunden

Vor einigen Tagen begann ein gehackter Brief, den der deutsche Botschafter in der Ukraine, Ernst Reichel, an den ukrainischen Präsidenten, Petro Poroschenko, geschrieben hatte, in sozialen Netzwerken zu kursieren. Wenn er ein Fake ist, dann ist es gut erfunden.

 Im Brief wirft Berlin Kiew vor, dass es Minsk-II ignoriert. Die Ukraine soll die Minsker Vereinbarungen nachkommen und zwar „die Gesetzgebung zum besonderen Status gesonderter Kreise der Gebiete Donezk und Lugansk zu verabschieden, alle schwere Waffen abzuziehen und die Verhandlungen mit den Vertretern der gesonderten Kreise der Gebiete Donezk und Lugansk zu aktivieren“.

 Sehr geehrter Herr Präsident Poroschenko,

 Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine beehrt sich Ihnen mitzuteilen, dass sich Deutschland die eingegangenen Verpflichtungen halten und der Ukraine auch weiterhin die Förderung erweisen wird.

 Die Auswärtige Amt bedauert jedoch feststellen zu müssen, dass die Ukraine…..

Kommentare sind geschlossen.