Biometrie: Das Schengener Informationssystem wird aufgebohrt

Die größte polizeiliche EU-Datenbank wird demnächst kräftig ausgebaut. Neue Personenkreise sollen erfasst, neue Funktionen bereitgestellt und der Kreis der Zugriffsberechtigten erweitert werden. Allerdings werfen die Änderungen rechtliche und technische Fragen auf.

Nach Fingerabdrücken sollen im SIS II zukünftig auch Gesichtsbilder und vielleicht DNA-Daten zentral gespeichert werden. (Bild: Wikipedia/ Gemeinfrei)

Das Schengener Informationssystem (SIS) ist die größte und älteste Datenbank der Europäischen Union. Kürzlich hat die Europäische Kommission ein umfangreiches Paket mit Änderungsvorschlägen präsentiert. Über diese haben sich heute die EU-InnenministerInnen auf Malta auf einem informellen….

Kommentare sind geschlossen.