Juden und der Bolschewismus

[Anm. d. Übers.: Dieser Beitrag sollte mit kritischem Verstand gelesen werden und will zu eigener Recherche anregen. Familienangehörige von Lasar Kanagowitsch haben im Jahr 1995 Jahren bestritten, daß es sich bei, Stuart Kahan, dem Autor des von Jim W. Dean empfohlenen Werks „THE WOLF OF THE KREMLIN“ um dessen Neffen gehandelt hat und auf zahlreiche fehlerhafte Darstellungen hingewiesen. Der folgende Text eines unbekannten Autors aus dem Jahr 1976 selbst enthält zwei offensichtliche Fehler, die schwarz unterstrichen sind (Kaganowitschs Ehefrau hieß nicht Rosa, sondern Maria, und auch Nikita Cruschtschows Frau, Nina, ist wohl keine Kanagowitsch gewesen. Ich halte ihn, geschichtliches Interesse und Verständnis vorausgesetzt, dennoch für äußerst lesenswert.

Und noch etwas. Der im Text verwendete Begriff „die Juden“ ist m. E. genauso unzutreffend, wie der Begriff „die Moslems“, „die Amis“, „die Russen“ etc. Vielmehr handelt es sich um eine relativ kleine, extrem reiche und sehr mächtige Gruppe, die sich unseren Planeten seit langer Zeit durch Geldgier, Krieg und Blutvergießen untertan…..

Kommentare sind geschlossen.