Jemen berichtet über die ersten US-Drohnenattacken unter Trump

Zwei Drohnenangriffe der Vereinigten Staaten von Amerika in der jemenitischen Provinz Bayda haben am Wochenende laut jemenitischen Behördenvertretern mindestens zehn Menschen getötet. Es handelt sich um die ersten Drohnenangriffe, die unter Präsident Trump durchgeführt wurden, der am Freitag sein Amt angetreten hat.

Beide Drohnenangriffe fanden etwa im selben ländlichen Gebiet statt, wobei der erste….

Kommentare sind geschlossen.