Ist der globale Crash gewollt?

Die düsteren Warnungen vor dem großen Crash intensivieren sich in allen Medien. Nun gibt es eine neue Facette in den Mutmaßungen: die Trump-Varianten a), b), c) und d). Alle vier entbehren nicht einer gewissen verschwörungstheoretischen Ader.

 
Variante a) barmt, weil Trump ja so ein fürchterlicher Grobian und ahnungsloses Trumpeltier ist, wird er die komplizierte Weltwirtschaft und das fragile Weltfinanzsystem aus Dummheit und Grobschlächtigkeit niederreißen und die ganze Welt wird in Krieg und Chaos versinken.
Variante b) geht davon aus, Trump sei ein vollkommener Außenseiter und von allen Mächtigen und Gebildeten gehaßt, und man wolle und könne nicht mit ihm als Präsident zusammenarbeiten und werde auch deshalb alle seine Versuche, die USA wieder auf Erfolgskurs zu bringen, vor die Wand laufen lassen, und Trump dergestalt scheitern lassen und aus dem Amt jagen. Auf Generationen werde man den schrecklichsten aller Crashs mit dem Namen Trump verbinden.
Variante c) vermutet, daß Trump kein Außenseiter ist, sondern der neue Protagonist der Welteliten, und daß die Beschimpfung Trumps als…..

Kommentare sind geschlossen.