Trumps ersten 100 Tage haben begonnen

Trump hat noch nichts getan, weder Morde befohlen noch ein Land überfallen, doch er wird von beiden Seiten des Medien-Spektrums fertig gemacht, von allen Fake-News-Verbreitern. Obama, der den Friedensnobelpreis bekam, der tatsächlich Kriege befohlen und Hunderttausende Tode auf dem Gewissen hat, wird als scheidender Präsident glorifiziert. Am Samstag, am ersten Tag von Trumps Amtszeit, fanden Demonstrationen von Frauen in Washington und in anderen Hauptstädten der Welt statt. Die Verteidiger der Frauenrechte (lach) haben nicht vor den Botschaften von Saudi-Arabien oder anderen islamischen Ländern demonstriert, welche die Rechte der Frauen mit Füssen treten. Nein, sie haben gegen Trump demonstriert, der noch gar nichts getan hat. Sie haben Hillary Clinton unterstützt, dessen Wahlkampf zum Grossteil von Saudi-Arabien finanziert wurde, wo Frauen ausgepeitscht werden und kein Wahlrecht haben.

Demonstraten am Samstag in Washington

Dabei waren es Obama, Cameron, Hollande und Merkel, die den saudischen Mördern die Füsse küssten und für Milliarden Waffen den….

Kommentare sind geschlossen.