Die Revolution wird nicht live gestreamt

Simon Schmid © cc

Simon Schmid / 22. Jan 2017 – Das WEF ist eine Schweizer Stiftung. Aber es ignoriert das Erfolgsprinzip der Schweiz. Ein kritischer Rückblick auf Davos.

Red. Dieser Beitrag erschien am 20. Januar in der Handelszeitung. Der Autor ist Chefökonom dieser Zeitung.

Die Davoser Wirtschaftswelt steht Kopf. Amerikas neuer Präsident Donald Trump gibt den Protektionisten, Chinas Staatschef Xi Jinping spielt sich als Freihandels-Champion auf. Das fährt dem World Economic Forum in die Knochen. «Die globale Wirtschaft ist kaputt», stand dieses Jahr auf einem Plakat im Kongresshaus. «Nur inklusiver Kapitalismus kann sie reparieren.» Mit den USA und Grossbritannien haben gleich zwei wichtige Länder der Globalisierung den Krieg erklärt – und zwar gegen die Ratschläge jener Experten, die Jahr für Jahr in Davos ihre Analysen feilbieten und deren Reden übers Internet in alle Welt ….

Kommentare sind geschlossen.