CIA-Bluff und kalter Staatsstreich misslungen

Keine russischen Hacker, Erpressung aufgedeckt – und was nun?

 

Die CIA hat ohne jeden Beweis einfach nur zu bluffen versucht, denn die Russen haben die Wahl nicht „gehackt“. Ist das der Anfang vom Endes des Staates im Staat USA? Wird Trump jetzt aufräumen und den Frieden erhalten?
Wegen der bewundernswerten Selbstbeherrschung des russischen Präsidenten Wladimir Putin ist der kalte Staatsstreich in den USA fehlgeschlagen. Nachdem es den US-Geheimdiensten auch mit Hilfe der von ihnen nach Meinung des investigativen Journalisten Wayne Madsen erpressten Senatoren John McCain und Lindsey Graham (s.https://phibetaiota.net/2017/01/wayne-madsen-cia-interference-in-us-election-is-without-precedent/) nicht gelungen ist, Trump zu verhindern, haben sie jedes Vertrauen verspielt.
Das Scheitern des kalten Staatsstreiches ist zwei Personen und einer Personengruppe zu verdanken. Donald Trump hat als gewiefter Geschäftsmann mit gesundem Menschenver…..

Kommentare sind geschlossen.